banner

12.02.2022 12:25

Essen Bedingrade

Nordrhein-Westfalen

Feuer in Badezimmer, fünfköpfige Familie rettete sich vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Essen wurden am Samstag gegen 12:25 Uhr zu einer angeblich beschädigten und brennenden Gasleitung innerhalb einer Wohnung in der Bedingrader Straße alarmiert. Vor Ort erkannten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung innerhalb des dortigen dreigeschossigen Mehrfamilienhauses. Der Rauch quoll intensiv aus der Erdgeschosswohnung einer fünfköpfigen Familie über den Hausflur nach draußen. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr, konnten sich die Familie und auch alle anderen Bewohner selbstständig und unverletzt aus dem Gebäude retten. Die Kräfte der Feuerwehr drehten umgehend die Hauptgasleitung des Hauses ab und gingen parallel dazu unter Atemschutz und besonderen Schutzmaßnahmen zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung vor. Die zuvor gemeldete brennende Gasleitung im Badezimmer konnte so nicht bestätigt werden, stattdessen wurde bei den Löschmaßnahmen ein brennender elektrischer Durchlauferhitzer vorgefunden. Dieses Gerät hatte vermutlich durch einen elektrischen Defekt einen lauten Knall verursacht und angefangen zu brennen. Der Brand war nach Abstellen der elektrischen Sicherungen schnell unter Kontrolle. Belüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen im gesamten Haus stellten sicher, dass alle Menschen anschließend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Die Feuerwehr Essen war mit 40 Einsatzkräften vor Ort und wurde dabei tatkräftig durch die Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Borbeck unterstützt. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen, die Polizei hat diesbezüglich Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer