15.02.2022 16:25

Ettlingen Karlsruhe

Baden-Württemberg

Bei „Zündeln“ Hütte in Brand gesetzt

Ein 12- und 14-jähriger Junge setzten am Dienstag gegen 16.25 Uhr wohl beim "Zündeln" eine in Nähe der Karlsruher Straße gelegene Hütte in Brand.

Zwei Zeugen beobachteten, wie die Beiden vermeintlich aus einer brennenden Hütte rannten und diese mit Ihren Smartphones filmten. Anschließend hielten die Zeugen die Jungen bei ihrer Flucht auf.

Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 24 Kräften sowie die Polizei mit drei Streifenwagen und sechs Beamten im Einsatz. Die Hütte wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Nach ersten Ermittlungen hat das Duo offensichtlich in der Hütte "gezündelt", wodurch diese in Brand geraten sei. Glücklicherweise gab es keine Verletzte.

Die Polizei verbrachte die Jungen auf das Polizeirevier Ettlingen und verständigte ihre Eltern. Weitere Ermittlungen werden durch Beamte des Haus des Jugendrechts übernommen.

Matthias Göhrig, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

#Einsatzinfo: B - Gartenhütte

Datum: 15.02.2022 --- Ort: Karlsruher Str. / Seehof, Ettlingen --- Auf dem Wiesengelände zwischen dem Seehof und Neuwiesenreben brannte eine freistehende Gartenhütte in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht.

#Einsatzinfo: Brand


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer