banner

28.05.2022 23:00

Frankenthal

Rheinland-Pfalz

Spraydose ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

Vermutlich weil ein Bewohner der Eichendorfstraße 25 nach Gebrauch, eine Farbspraydose im Flur des Mehrfamilienhauses lagerte, kam es am 28.05. gegen 23 Uhr, zum Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Gemeldet wurden Atemwegsreizung und Übelkeit bei einer 17-jährigen Dame, nachdem diese den Flur des Mehrfamilienhauses betreten hatte. Das Mehrparteienhaus wurde daraufhin vorsorglich durch die eintreffenden Einsatzkräfte komplett geräumt. Die Feuerwehr entnahm folglich Luftproben und konnte im Keller gelagerte selbst lackierte Fahrzeugteile, sowie eine Spraydose als potentielle Verursacher ausmachen. Die Teile wurden daraufhin entfernt und das Wohnhaus im weiteren Verlauf gelüftete. Nachdem eine weitere Gefährdung für die Anwohner ausgeschlossen war, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die 17-jährige Anwohnerin wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht, gegen den Verantwortlichen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Ob die Spraydose tatsächlich ursächlich für die Atemwegsreizung war bedarf weiterer Ermittlungen. Noch während der Anwesenheit der Einsatzkräfte kam es zu einem lautstarken Streitgespräch und wechselseiteigen Beleidigungen zwischen Angehörigen der beiden Parteien. Auch hier wurden daher entsprechend Strafanzeigen wegen Beleidigung aufgenommen.

Polizeidirektion Ludwigshafen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer