16.05.2014 14:00

Sindelfingen Böblingen

Baden-Württemberg

Wohnungsbrand in Hochhaus: Opfer stürzt bei Rettungsversuch ab

Ein tödlich Verletzter und zwei leicht verletzte Personen sind die traurige Bilanz eines Brandes in einem 21-stöckigen Wohnhaus in der Friedrich-Ebert-Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache brach der Brand gegen 14:00 Uhr in einer Wohnung im 16. Stock aus und griff innerhalb kürzester Zeit auf die gesamte Wohnung über. Der 85-jährige Bewohner stürzte bei dem Versuch, sich über den Balkon in Sicherheit zu bringen, ab und war sofort tot. Seine Ehefrau hielt sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Wohnung auf. Die Bewohner der 16. Etage und der darüber liegenden Stockwerke wurden durch die Feuerwehr noch während der Löscharbeiten evakuiert. Die Notfallseelsorger des Rettungsdienstes betreuten vor Ort zehn der aus dem Gebäude begleiteten Personen. Nach und nach mussten alle Bewohner das Haus verlassen und wurden in einer nahe gelegenen Schule untergebracht. Zwei Personen zogen sich eine Rauchgasvergiftung zu und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Feuer war nach rund zwei Stunden gelöscht, der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 600.000 Euro beziffert.

Die Feuerwehren Sindelfingen, Maichingen, Darmsheim, Ehningen und Böblingen waren mit insgesamt 170 Kräften und 30 Fahrzeugen im Einsatz. Von der Polizei waren 23 Streifen und ein Hubschrauber eingesetzt.

Kriminaltechniker und Brandermittler der Kripo Böblingen haben zwischenzeitlich ihre Arbeit am Unglücksort aufgenommen. Aussagen zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich, die Ermittlungen dauern an. Über die Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde eine Obduktion des Verstorbenen beantragt.

Für die Bewohner von zwölf Wohnungen wird es vorerst keine Rückkehr in ihr Domizile geben, da diese durch den Brand unbewohnbar wurden. Möglicherweise sind davon noch weitere fünf Wohnungen betroffen. Die Personen kommen entweder bei Angehörigen unter oder werden seitens der Stadtverwaltung untergebracht.






Sindelfingen, 16.5.2014: Ein tödlich Verletzter und zwei leicht verletzte Personen sind die traurige Bilanz eines Brandes in einem 21-stöckigen Wohnhaus in der Friedrich-Ebert-Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache brach der Brand gegen 14:00 Uhr in einer Wohnung im 16. Stock aus und griff innerhalb kürzester Zeit auf die gesamte Wohnung über. Der 85-jährige Bewohner stürzte bei dem Versuch, sich über den Balkon in Sicherheit zu bringen, ab und war sofort tot.





Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Stuttgarter Zeitung:Fotostrecke
7aktuell:weitere Bilder

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 11008


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer