Einsatzberichte

07.12.2016 20:41

Bleckede Lüneburg

Niedersachsen

Acht Verletzte durch Kohlenstoffmonoxid – Großeinsatz von  Feuerwehr und Rettungsdienst

Am Mittwochabend wurde der Rettungsdienst zu einem Notfall in eine Gaststätte in die Friedrich-Kücken-Straße alarmiert. Im Gebäude meldeten die Gaswarngeräte eine erhöhte Kohlenstoffmonoxid-Konzentration.

Die Rettungswagenbesatzung räumte daraufhin mit der nachalarmierten Feuerwehr Bleckede das Gebäude. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude und führte Messungen in allen Wohnungen durch. Es wurden stark erhöhte CO-Werte gemessen.

Die Anzahl der Patienten mit Verdacht auf Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung stieg auf acht Personen – darunter ein Kleinkind.
Zusätzlich zum regulären Rettungsdienst wurde die Schnelleinsatzgruppe alarmiert. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mit 15 Fahrzeugen im Einsatz. Die acht Patienten wurden auf umliegende Krankenhäuser verteilt.

Der Einsatz der Feuerwehr war nach 2,5 Stunden beendet. Im Gebäude konnten keine erhöhten Messwerte mehr festgestellt werden.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Erste Vermutungen deuten auf die Heizungsanlage als Ursache hin.

Feuerwehren der Stadt Bleckede

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1660

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer