Einsatzberichte

09.12.2016 14:30

Hannover Kleefeld

Niedersachsen

Feuerwehr löscht Zimmerbrand

Durch einen Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Kleefeld ist am heutigen Nachmittag hoher Sachschaden entstanden. Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Wohnungen noch rechtzeitig verhindern. Menschen wurden nicht verletzt.

Gegen 14:30 Uhr bemerkten Anwohner Rauch und Flammen, die aus einem geborstenen Fenster im ersten Stockwerk des Hauses in der Spinozastraße schlugen. Sie alarmierten daraufhin sofort die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintrafen, hatten sich bereits alle Anwohner selbst ins Freie retten können. Feuerwehrleute sicherten den Treppenraum mithilfe eines mobilen Rauchverschlusses gegen Verrauchen, und drangen unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr in das Obergeschoss des Gebäudes vor, wo sie die brennende Wohnzimmereinrichtung schnell löschen konnten. Dennoch wurde die Wohnung durch Brandrauch so stark beschädigt, dass sie derzeit als nicht bewohnbar gilt. Nach der Begutachtung der anderen Wohnungen durch Fachleute konnten diese wieder an ihre Bewohner übergeben werden. Die Bewohner des vom Brand betroffenen Zimmers befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in ihrer Wohnung.

Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren mit insgesamt 11 Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften bis 15:30 Uhr im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens beträgt nach ersten Schätzungen ca. 100.000 Euro. Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 756

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer