Einsatzberichte

21.12.2016 04:14

Kernen Rommelshausen Rems-Murr-Kreis

Baden-Württemberg

Brand mehrerer Firmengebäude - zwei Personen und zwei Feuerwehrmänner verletzt

In der Nacht zum Mittwoch kam es gegen 04:15 Uhr in Kernen-Rommelshausen zu einem Großbrand in einem Gebäudekomplex im Gewerbegebiet "Auf der Höhe".

Der Gebäudekomplex, in dem sich die Metallbaufirma und die Wohnung des Inhabers befindet, ist zum Teil an weitere Firmen vermietet. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der Brand in einem vermieteten Teil, bei dem es sich um eine Kfz-Werkstatt handelt, ausgebrochen.

In diesen Räumlichkeiten hatten auch ein 44 Jahre alter Mann und sein 20 Jahre alter Sohn genächtigt. Der 44-Jährige erlitt schwere Rauchgasverletzungen und musste stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Der 20-jährige Sohn wurde leicht verletzt. Der Gebäudeinhaber und seine Familienangehörigen konnten das Gebäude noch rechtzeitig unverletzt verlassen. Das Feuer breitete sich rasch aus und griff schließlich auf einen unmittelbar angrenzenden Dachdeckerbetrieb über, welcher ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei mehreren Millionen liegen. Die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen hat die umfangreichen Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Die Feuerwehren aus Kernen im Remstal und Fellbach waren mit einem Großaufgebot angerückt und mussten das Feuer, welches sich rasch ausbreitete, intensiv bekämpfen. Hierzu waren circa 60 Einsatzkräfte vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten noch bis in den späten Vormittag. Bei den Löscharbeiten erlitten 2 Feuerwehrleute leichte Verletzungen.

Der Rettungsdienst war mit 4 Rettungswagen und 3 Notärzten im Einsatz. Darüber hinaus war das DRK mit 13 ehrenamtlichen Helfern und 5 Fahrzeugen vor Ort. Kreisbrandmeister Wauro und Bürgermeister Altenberger waren ebenfalls am Einsatzort.

Die Polizei war mit zahlreichen Streifen im Einsatz und musste das Industriegebiet mit Unterstützung des Bauhofs weiträumig absperren. Ebenso musste die Bahnstrecke Stuttgart - Aalen gesperrt werden, um die Löscharbeiten auch von der Gebäuderückseite zu ermöglichen, welche an den Bahnkörper angrenzt. Kurz nach 08:00 Uhr konnte die Bahnstrecke unter Beeinträchtigungen wieder freigegeben werden.

...

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 6065

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer