Einsatzberichte

26.12.2016 04:03

Herdecke Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Explosion in Bank

In der Nacht zum 2. Weihnachtsfeiertag kam es in der Filiale einer Bank in der Mühlenstraße zu einer Explosion. Unbekannte hatten einen Geldautomat im Vorraum gesprengt. Dieser wurde schwer beschädigt. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Polizei vernahmen im Bereich des Tatorts den Geruch von Gas, sodass gegen 4:03 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Herdecke alarmiert wurde. Vor Ort überprüften die Blauröcke den Tatort mit einem Gasmessgerät und suchten mit einer Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern. Schnell konnten sie jedoch Entwarnung geben. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz des erweiterten Löschzuges bestehend aus sechs Fahrzeugen beendet.

Auch ansonsten verlief das Weihnachtswochenende eher ruhig ab, sodass die Ehrenamtlichen die Zeit bei ihren Familien verbringen konnten. Lediglich am 1. Weihnachtstag musste die Feuerwehr am Nachmittag gegen 16:41 Uhr zu einer hilflosen Person in einer verschlossenen Wohnung in der Bahnhofsstraße ausrücken. Eine Nachbarin hatte sich Sorgen um eine ältere Dame gemacht. Nachdem die Feuerwehrleute sich über ein Fenster gewaltfrei Zugang verschafft hatten, stellten sie fest, dass die Wohnung leer war. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen. 

Feuerwehr Herdecke


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1327

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer