Einsatzberichte

28.12.2016 12:36

Stuttgart Mitte

Baden-Württemberg

eCall löst Feuerwehralarm aus

Die Sicherheitszentrale eines Automobilherstellers meldete über den Notruf „112“ der ILS Stuttgart einen sog. „eCall-Alarm“ einer seiner Fahrzeugkunden. Über GPS konnte der Unfallort ermittelt werden. Parallel hierzu liefen weitere Notrufe in der ILS Stuttgart ein, die ebenfalls von einem Verkehrsunfall berichteten, bei dem mehrere Pkw beteiligt sein sollen.

Aufgrund der eCall-Meldung und der für diesen Fall in Stuttgart festgelegten Alarm-und Ausrückordnung wurden Kräfte der Berufsfeuerwehr als auch der Rettungsdienst alarmiert. Der Einsatzort lag unmittelbar in der Nähe der Feuerwache 1, weshalb die Einheiten bereits 2 Minuten nach der Alarmierung bereits vor Ort eingetroffen sind. Die Verunfallten befanden sich bereits außerhalb der Fahrzeuge. Von der Feuerwehr wurden 3 Personen von Ersthelfern übernommen und medizinisch weiterversorgt. Eine Person mit mittelschweren Verletzungen und zwei leicht verletzte Personen konnten dem Rettungsdienst übergeben werden und den umliegenden Kliniken weiter behandelt.

Im Weiteren wurden noch Kraft- und Schmierstoffe abgebunden.

Personenschaden:

3 Verletzte

Sachschaden:

ca.50 000 – 60 000 €

Kräfte Berufsfeuerwehr:

Leitungsdienst und Löschfahrzeug der Feuerwache 1

Kräfte Rettungsdienst:

2 Rettungswagen, 1 Notarzt, 1 Krankenwagen, 1 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

Eingesetzte Geräte:

Medizinische Notfallkoffer, Ölbindemittel, techn. Kleineinsatzgerät

Feuerwehr Stuttgart

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 5469

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer