Einsatzberichte

01.01.2017 12:00

Ratingen Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Unruhiger Jahreswechsel

Der Jahreswechsel in Ratingen verlief aus Sicht der Feuerwehr Ratingen sowohl im Brandschutz als auch im Rettungsdienst unruhig. Nachdem über den Tagesverlauf des 31.12.2016 bis 18:00h bereits 19 Einsätze im Rettungsdienst und im Brandschutz durchgeführt worden waren, häuften sich die Einsätze ab dem frühen Abend:

- Um 19:07h wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zur Weimarer
Straße alarmiert. Der Fahrer eines PKW hatte diesen irrtümlich
in einen Teich gelenkt. Glücklicherweise war das Fahrzeug nicht
versunken, so dass nach der schnellen Rettung des Fahrers aus
dem Fahrzeug die rettungsdienstliche Versorgung und der
Transport in ein Krankenhaus erfolgen konnte. Eingesetzt wurden
Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr
Löschzüge Tiefenbroich und Mitte.

- Um 19:29h wurde die Berufsfeuerwehr zur Unterstützung des
Rettungsdienstes im Rahmen einer Tragehilfe eingesetzt. Im
weiteren Verlauf der Nacht wurde das HLF ausserdem zur
medizinischen Erstversorgung alarmiert.

- Um 19:54h wurde die Feuerwehr zu einem verdächtigen Geruch zur
Stendaler Straße alarmiert. Die eingesetzten Kräfte von
Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Löschzug Tiefenbroich
konnten vor Ort einen gelöschten Kleinbrand als Ursächlich für
den Geruch feststellen. Weitere Einsatzmaßnahmen waren nicht
mehr erforderlich.

- Nach dem Jahreswechsel wurden Kräfte der Berufsfeuerwehr und der
Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Mitte kurz hintereinander zu
verschiedenen Kleinbränden alarmiert. Alle Einsätze konnten
schnell abgearbeitet werden. Auch ein einem Balkonbrand am
Wilhelmring konnte um 0:22h zügig bekämpft werden.

- Um 01:16h wurden Kräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwillige
Feuerwehr Löschzug Mittel zur Düsseldorfer Straße entsendet.
Hier brannten mehrere Abfallbehälter unter einem Unterstand, der
Brand hatte bereits das Gebäude geschädigt. Nach der
Brandbekämpfung wurde das Gebäude von eingedrungenen Brandrauch
befreit. Zu diesem Einsatz liegen der Pressemeldung zwei Bilder
bei.

- Gegen 2:57h löschten Kräfte der Berufsfeuerwehr einen PKW in der
Gartenstraße. Zwei weitere Kleinbrände sorgen für weitere Alarme
für die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Löschzug
Lintorf bis in die Morgendämmerung.

In Summe wurden zwischen 18:00h am 31.12. und 08:00h am 01.01. 17 Einsätze im Brandschutz durch die Feuerwehr Ratingen bearbeitet. Dazu wurden Einheiten der Berufsfeuerwehr und der Löschzüge Mitte, Tiefenbroich und Lintorf der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Mit 17 Einsätzen im genannten Vergleichszeitraum wurde der Mittelwert der vorhergehenden fünf Jahreswechsel von 8 Brandschutzeinsätzen erneut deutlich übertroffen. Die überwiegende Anzahl der Alarme bezog sich allerdings auf kleinere Einsätze.

Im Rettungsdienst verlief die Nacht ebenfalls sehr unruhig. Von 18:00h am 31.12. und 08:00h am 01.01. mussten 38 Einsätze bewältigt werden. Damit liegt die Einsatzdichte erheblich über dem Mittelwert der vorhergehenden fünf Jahreswechsel von 27 Rettungsdiensteinsätzen im genannten Vergleichszeitraum. Bei neun der Einsätzen wurde ein Notarzt hinzugezogen.

Zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr verbrachten eine ganze Reihen von Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Standorte Ratingen-Mitte, -Tiefenbroich,-Lintorf und Hösel den Jahreswechsel in den Gerätehäusern. Die Einsatzzentrale wie auch die Führungsdienste wurden verstärkt besetzt, die Disponieren und Lenkung der Feuerwehreinsätze wurde in der Hochphase des Einsatzgeschehens aus der Einsatzzentrale Ratingen durchgeführt. Der Rettungsdienst wurde durch einen zusätzlichen Rettungswagen mit Notärztin von Seiten des DRK verstärkt. Die Schlagkraft der Ratinger Feuerwehr war durch die genannten Verstärkungen in der Silvesternacht deutlich verbessert.

Neben den Einsätzen wurden durch die Freiwillige Feuerwehr auch noch die Brandsicherheitswache im Stadttheater während der dortigen Abendveranstaltungen am 31.12.gestellt.

 

Feuerwehr Ratingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2401

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer