Einsatzberichte

23.01.2017 21:50

Iserlohn Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Zimmerbrand, eine schwer verletzte Person

Am Montagabend, um 21:50 Uhr, wurde der Feuerwehr Iserlohn ein Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Waldemeistraße gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen die Bewohner bereits vor dem Haus.

Im Wohnzimmer der Erdgeschosswohnung kam es zu einem Brand eines Ethanol Ofens. Das Feuer breitete sich auf das Mobiliar aus. Die Bewohner der Wohnung, eine Mutter mit ihrer Tochter, konnten die Wohnung verlassen. Allerdings hatte die Mutter sich schwere Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Sie wurde mit dem Rettungswagen und mit notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus nach Bochum transportiert. Die Tochter blieb unverletzt.

Ein Nachbar hatte mit einem Pulverlöscher erste Löschmaßnahmen vorgenommen. Ein Trupp unter Atemschutz nahm zur weiteren Brandbekämpfung ein C-Rohr vor. Im Anschluss wurden mit einem Überdrucklüfter Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Die anderen Bewohner konnten wieder zurück in ihren Wohnungen.

Zur genauen Brandursachenermittlung übernahm die Polizei die Einsatzstelle. Vor Ort im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst und die Löschgruppe Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr.

Feuerwehr Iserlohn

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 601

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer