13.02.2017 17:49

München

Bayern

Tesla-Fahrer rettet Leben auf der A9

Um einen nachfolgenden PKW zu stoppen, nahm ein Tesla-Fahrer die Beschädigung seines Fahrzeugs in Kauf. 

Bei der Fahrt am frühen Abend auf der A9, Fahrtrichtung Norden stellte ein Autofahrer fest, dass der vor ihm fahrende VW Passat zu schlängeln begann. Darauf hin überholte er das Fahrzeug. Er stellte fest, dass der zirka 50-jährige Fahrer scheinbar den PKW nicht mehr kontrollieren konnte. In diesem Zuge alarmierte er die Feuerwehr München und den Rettungsdienst München.

Unglaubliche Courage bewies der Lenker des Tesla, als er den VW auf sich auffahren lies, sodass er die Geschwindigkeit reduzieren konnte und ihn zum Stehen brachte. Als die Rettungskräfte eintrafen standen die beiden Fahrzeuge auf der linken Fahrspur.

Der Fahrer des Passat hatte eine schwerwiegende internistische Erkrankung. Er wurde durch die Feuerwehr, achsengerecht aus dem Fahrzeug gerettet und dem anwesenden Notarztteam übergeben. Nach der Erstversorgung wurde der Patient in eine Spezialklinik gefahren.

Während der Rettungsmaßnahmen leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus und sperrte den Bereich auf zwei Spuren. In diesem Zeitraum kam es Höhe Garching-Süd zu Verkehrsbehinderungen.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 8255

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer