Einsatzberichte

15.02.2017 07:50

Mülheim an der Ruhr

Nordrhein-Westfalen

Kater Paul aus verrauchter Wohnung gerettet!

Am heutigen morgen wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr um 7:50 Uhr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Dohne gemeldet.

Daraufhin wurden zwei Löschzüge und ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nach wenigen Minuten stellte sich heraus, dass in einer Wohnung ein Heimrauchmelder ausgelöst hatte. Grund der Auslösung war ein Brand in einer Küche.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich keine Person mehr in der betroffenen Wohnung. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung teilte den Einsatzkräften mit, dass ihr Kater noch in der Wohnung sei. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Rettung des Katers und zur Brandbekämpfung eingesetzt. Kurze Zeit später konnte der Kater aus der verrauchten Wohnung gerettet und der Besitzerin übergeben werden. Der Brand wurde ebenfalls nach wenigen Minuten unter Kontrolle gebracht. Anschließend wurde die Wohnung noch mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Nach abschließender Freimessung der Wohnung konnte die Bewohnerin mit ihrem Kater wieder zurück in ihre Wohnung. Während der Einsatzdauer von 45 Minuten kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen im Bereich Dohne. Betroffen war ebenfalls die Buslinie 151. Dem Rauchmelder war es zu verdanken, dass der Brand so früh entdeckt wurde und schlimmeres verhindert werden konnte.

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 687

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer