Einsatzberichte

05.03.2017 14:00

Bad Vilbel Wetteraukreis

Hessen

Dachstuhlbrand von leerstehendem Gebäude

Die Feuerwehr Bad Vilbel Kernstadt ist zusammen mit dem Einsatzleitwagen (Heilsberg) am frühen Sonntag Nachmittag (05.03.) zu einer unklaren Rauchentwicklung alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt konnte man Rauch und nach einer ersten Lageerkundung Feuer im Bereich des Daches erkennen. Aufgrund der Größe der Schadenslage wurden direkt mehrere Stadtteile dem Einsatz hinzugezogen.

Durch den Löschangriff mehrerer Trupps von Innen, der Drehleiter und weiterer Trupps von Außen konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Über die Drehleiter wurden zur Brandbekämpfung Löcher in die Dachhaut gesägt. Um die Löschwirkung zu erhöhen wurde Spezialschaum über die Drehleiter und von Innen eingesetzt. Dieser Druckluftschaum hat gegenüber normalen Wasser eine bessere Kontaktfähigkeit mit dem Brandgut und eine erhöhte Kühlwirkung. Das Löschen von Glutnestern hat wegen schlechter Zugänglichkeit, geringer Reststabilität der Dachkonstruktion und großer Brandausbreitung noch einige Zeit in Anspruch genommen.

Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Nordbahnhof in Bad Vilbel kam es zu Beginn des Einsatzes zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs. Direkt angrenzende Streckenteile des Gleisnetzes und der Oberleitungen, mussten zum Schutz unserer Einsatzkräfte von der Deutsche Bahn gesperrt und stromlos geschaltet werden.

Wir waren bis ca. 19:00 Uhr vor Ort im Einsatz. Das Gebäude wurde in den Abendstunden durch Einsatzkräfte nochmal kontrolliert.

Feuerwehr Bad Vilbel
Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hessenschau:Bad Vilbel: Feuer sorgt für S-Bahn-Störungen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1665

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer