Einsatzberichte

08.03.2017 14:21

Hamburg Eidelstedt

Hamburg

Feuerwehr rettet Person aus verqualmter Wohnung

Nachbarn eines Mehrfamilienhauses wählten den Notruf 112 und informierten die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über Brandgeruch und den akustischen Alarm von Rauchwarnmelder aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Der Führungs- und Lagedienst alarmierte aufgrund des Meldebildes den Löschzug der Feuer- und Rettungswache Stellingen zum Einsatzort.

Vor Ort konnte der Einsatzleiter die Notrufmeldung bestätigen und veranlasste die schnellstmögliche Öffnung der Wohnungseingangstür und die Vornahme eines C-Rohres von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz zur weiteren Erkundung. Bereits kurze Zeit später konnte eine weibliche Person aus der verqualmten Wohnung gerettet werden. Sie wurde sofort durch einen Trupp des Löschzuges rettungsdienstlich versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg, mit Verdacht auf eine Rauchgasinhalation, in ein nahegelegenes Notfallkrankenhaus befördert.

Ein angebranntes Holzbrett auf einem eingeschalteten Elektroherd, in der Küche der Wohnung, konnte schnell gelöscht werden. Nach Entrauchung der Wohnung mit einem Druckbelüfter wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Die Feuerwehr Hamburg war insgesamt mit 18 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 240

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer