Einsatzberichte

09.04.2017 08:48

Stuttgart Botnang

Baden-Württemberg

Dehnfugenbrand am Feuerwehrgerätehaus

Am Vormittag ist es am Feuerwehrgerätehaus Botnang zu einer Rauchentwicklung an der Verbindungsstelle zum Nachbargebäude gekommen.

Ein aufmerksamer Anwohner stellte eine leichte Rauchentwicklung auf dem Flachdach des Feuerwehrgerätehauses fest und informierte einen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr. Die sofortige Erkundung ergab eine leichte Verrauchung an der Verbindungsstelle der zusammengebauten Gebäude. Darüber informierte der Feuerwehrangehörige die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst (ILS). Umgehend wurde einen Löschzug der Feuerwache 2 West, die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Botnang sowie der Medizinischen Rettungsdienst alarmiert. 

Die Einsatzkräfte konnten mit einer Wärmebildkamera den Brandherd in der Dehnfuge schnell lokalisieren. Vermutlich hatte sich durch Verkleben von Bitumenbahnen bei Dacharbeiten die Anschlussfuge so stark erhitzt hatte, dass die dahinterliegende Isolierung zu glimmen begann. Durch aufwendiges Ausräumen von der Seite konnte mit einer speziellen Löschlanze Wasser vermischt mit Netzmittel eingebracht werden. Um auch von oben Löschmittel in die Dehnfuge einbringen zu können, mussten die Dachverwahrung geöffnet und mehrere Löcher gebohrt werden. 

Da Dehnfugenbrände als sehr heikel gelten und schwer zu löschen sind, wurde die Einsatzstelle von der ansässigen Freiwilligen Feuerwehr bis in den Abend kontrolliert, ob sich das Isoliermaterial erneut entzündet. Nachlöscharbeiten waren jedoch nicht notwendig.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
1 Löschzug Feuerwache 2

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Abteilung Botnang

Kräfte Rettungsdienst:
1 Rettungswagen

Feuerwehr Stuttgart


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 5209

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer