Einsatzberichte

10.11.2017 02:00

Dortmund Oestrich

Nordrhein-Westfalen

Bewohner wurden durch CO - Warner geweckt

Am frühen Freitagmorgen gegen 2.20 Uhr wurde die Feuerwehr durch die Dortmunder Stadtwerke nach Oestrich alarmiert. Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten den Stadtwerken ein Auslösen ihres CO - Warners gemeldet. 

Die Mitarbeiter der Stadtwerke fanden das Ehepaar bereits vor Ihrer Wohnung wartend an der Castroper Straße vor. Die Bewohner hatten schon für eine Belüftung der Wohnung gesorgt, so dass durch die Stadtwerke bei der durchgeführten Messung keine CO - Konzentration mehr festgestellt werden konnte. 

Durch die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwache 9 (Mengede) wurden alle Räume des Gebäudes noch einmal kontrolliert. Auch hier konnte keine CO - Konzentration mehr nachgewiesen werden. Die Gasversorgung des Gebäudes, und somit auch alle Heizungsanlagen, wurden abgestellt. 

Sowohl bei den Bewohnern als auch bei den Mitarbeitern der Stadtwerke wurden Blutgasanalysen durch den Umweltdienst der Feuerwehr durchgeführt. Bei dem Ehepaar der betroffenen Wohnung konnte eine geringe Konzentration des gefährlichen Kohlenmonoxids festgestellt werden. Beide wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Nur durch das Vorhandensein eines CO - Warners wurde eine gefährliche Vergiftung frühzeitig verhindert, denn Kohlenmonoxid ist sowohl geruchs- wie auch geschmacklos und wird vom Menschen nicht wahrgenommen. Einmal in den Körper gelangt verhindert es die Sauerstoffaufnahme im Blut und führt erst zur Bewusstlosigkeit und im weiteren Verlauf zum Tod. 

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 31 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2009

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer