Einsatzberichte

10.11.2017 12:00

Köln Mühlheim

Nordrhein-Westfalen

Internistischer Notfallpatient durch ausgelösten Heimrauchmelder gerettet

Aufgrund eines ausgelösten Heimrauchmelders alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr Köln Einsatzkräfte des Brandschutzes und des Rettungsdienstes zu einer Wohnung nach Mühlheim. Die ersten Kräfte trafen in weniger als fünf Minuten nach Notrufeingang an der Einsatzstelle an.

Bei Eintreffen konnten die Einsatzkräfte einen ausgelösten Heimrauchmelder aus einer verschlossenen Wohnung wahrnehmen. Nachdem sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt in die Wohneinheit verschaffen konnte, wurde in der verrauchten Wohnung eine bedingt ansprechbare, 77 Jahre alte Person aufgefunden. Diese hatte einen schweren internistischen Notfall erlitten, der es ihm nicht ermöglicht hätte, eigenständig einen Notruf abzusetzen.

Das vor seiner Notlage durch den Patienten aufgesetzte und während seiner Notlage angebrannte Essen auf dem Herd, löste den installierten Heimrauchmelder aus, der eine aufmerksame Nachbarin aufschrecken ließ. Die Nachbarin setze daraufhin sofort einen Notruf bei der Feuerwehr ab.

Auch wenn in diesem Fall kein Feuer den Heimrauchmelder auslösen ließ, machte nur der eindringliche Warnton des Rauchmelders und die aufmerksame Reaktion der Nachbarin eine zeitnahe rettungsdienstliche Versorgung des Patienten möglich. Der Patient wurde durch den Rettungsdienst anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Feuerwehr Köln


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 284

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer