01.12.2017 20:00

Würzburg Versbach

Bayern

Kaminbrand in einem Mehrfamilienhaus

Freitag Abend rückte die Freiwillige Feuerwehr Versbach und der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Anwesen in der Brunnfloßgasse aus. Der Anrufer meldete eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus. Während der Notrufabfrage konnten die Disponenten bereits die ausgelösten Rauchmelder hören.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Würzburg stellten beim Eintreffen bereits eine massive Verrauchung im Freien um das Gebäude fest. Der Rauchaustritt erfolgte aus dem Kamin. Alle Bewohner des Gebäudes konnten sich bereits selbstständig auf die Straße begeben.

Geschützt mit Atemschutzgeräten erkundeten Einsatzkräfte mit Hilfe einer Wärmebildkamera das Gebäude von Innen. Parallel dazu wurden Dachstuhl und Kamin von außen über die Drehleiter begutachtet. Im Gebäude selbst konnte kein offenes Feuer festgestellt werden. Die oberen Geschosse waren verraucht und am gemauerten Kamin konnte eine erhöhte Temperatur gemessen werden. Offene Flamme und Funkenflug konnten am oberen Ende des Kamin aus dem Korb der Drehleiter wahrgenommen werden.

Das Gebäude wurde mit mobilen Lüftern der Feuerwehr entraucht. Im Beisein des zuständigen Kaminkehrers wurde der Kamin kontrolliert ausgebrannt und fachmänisch gereinigt. Die Feuerwehr kontrollierte fortlaufend die an den Kamin angrenzenden Bereiche und stellte den Brandschutz sicher. Alle Bewohner wurden vom Rettungsdienst vor Ort gesichtet, dabei wurde auch ein Messgerät zum Ausschluss einer möglichn Kohlenmonoxidvergiftung eingesetzt.

Insgesamt waren 15 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Der Einsatz wurde nach mehreren Stunden beendet, eine Brandwache hat das Gebäude in der Nacht nochmals kontrolliert.

Feuerwehr Würzburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer