02.12.2017 03:47

Bonn Beuel

Nordrhein-Westfalen

Insgesamt 18 verletzte Person nach Kellerbrand

Gemeldet wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Bonn ein Brand in einem Wohnhaus in Bonn-Beuel Königswinterer Straße. Aus den Fenstern im Kellergeschoss und aus der Eingangstür drang dichter dunkler Rauch. Aus dem Eingangsbereich flüchteten bereits die ersten Personen des Hauses ins Freie. Weitere Personen standen an den Fenstern des 4 geschossigen Gebäudes an der Straßenfront und auch an weiteren Fernstern im hinteren Bereich des Hauses.

Die ersten Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr mussten sich auf die Rettung der betroffenen Personen beschränken, die über die Drehleiter und über tragbare Leitern gerettet wurden. Der ausgedehnte Brand im Keller konnte erst mit dem Eintreffen weiterer Einsatzkräfte wirksam bekämpft werden. In sehr kurzem Zeitabstand kam durch die Rettungsmaßnahmen der Feuerwehr eine hohe Zahl von insgesamt 18 betroffenen Personen aus dem Gebäude. Nachfolgend wurden die Personen durch eingetroffenes Rettungsdienstpersonal weiter versorgt und betreut.

Zur Unterstützung der Betreuungslage wurde ein Bus der SWB angefordert, in dem sich die Personen zunächst aufhalten konnen. In ein Krankenhaus wurden 2 Personen transportiert. Nach Abschuss der Brandbekämpfung konnten die Bewohner nicht mehr in das Gebäude zurück und das Gebäude bleibt zunächst unbewohnt. Die Brandursache muss nachfolgend von der Polizei ermittelt werden. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 2 der Berufsfeuerwehr, die Einsatzkräfte aus Beuel, Geislar, Holzlar und Lannesdorf der Freiwilligen Feuerwehr Bonn, des Rettungsdienstes sowie des Führungsdienstes. 

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer