02.12.2017 17:50

Gerabronn Schwäbisch Hall

Baden-Württemberg

Wohnhausbrand

Am Samstag, gegen 17.50 Uhr, kam es in einem Einfamilienhaus in der Hauptstraße, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, zum Ausbruch eines Feuers, welches sich zum Vollbrand ausweitete.

Da die Gefahr bestand, dass die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergreifen, wurde dieses durch die im Einsatz befindliche Feuerwehr geräumt. Die darin wohnende sechsköpfige Flüchtlingsfamilie wurde evakuiert.

Der Vater der Familie hatte zuvor eine Rauchgasvergiftung erlitten, als er seinem Nachbarn bei der Brandbekämpfung zur Hilfe eilen wollte. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Seine Familie wurde vorübergehend im Asylantenheim untergebracht. Der geschädigte Hausbesitzer kam bei Bekannten unter. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Der Gebäudeschaden beläuft sich auf 150. bis 200.000 Euro. Die Feuerwehren Blaufelden, Gerabronn, Schrozberg und Crailsheim waren mit etwa 84 Mann und 14 Fahrzeugen zur Brandbekämpfung im Einsatz.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1219

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer