17.12.2017 12:00

Gelsenkirchen

Nordrhein-Westfalen

Verletzte nach Brand in einer Wohnung

Aufgrund eines ausgelösten Heimrauchmelders wurden die Nachbarn eines Mehrfamilienhauses auf eine Rauchentwicklung in der Erdgeschosswohnung aufmerksam. Umgehend alarmierten sie die Feuerwehr und die Mieterin der betroffenen Wohnung.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Heßler an der Johannastraße eintrafen, war die Mieterin der Brandwohnung glücklicherweise bereits durch den Nachbarn ins Freie geführt. Zusätzlich konnte er mit einem tragbaren Feuerlöscher den Brandherd bereits unter Kontrolle bringen, so dass die Feuerwehr lediglich kleine Löschmaßnahmen und die Belüftung der Wohnung einleiten musste. Der Notarzt untersuchte die Mieterin und den Nachbarn aufgrund der eingeatmeten Rauchgase noch vor Ort an der Einsatzstelle. Der Rettungswagen transportierte die Patienten abschließend in eine benachbarte Gelsenkirchener Klinik.

Im Einsatz beteiligt waren Einheiten der Feuerwachen Buer und Heßler, der Führungsdienst der Feuerwache Buer und Einheiten des Rettungsdienstes inklusive einem Notarzt. Der Einsatz war nach gut 30 Minuten für die 31 Einsatzkräfte beendet.

Feuerwehr Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer