18.12.2017 16:11

Düsseldorf Gerresheim

Nordrhein-Westfalen

Zimmerbrand - für die Bewohnerin kam die Hilfe zu spät

In einer Wohnanlage auf dem Lohbachweg kam es am Nachmittag aufgrund eines Zimmerbrandes zu einem Feuerwehreinsatz. 

Kurz nach 16 Uhr erreichte die Leitstelle ein Notruf, dass in einer Wohnanlage Rauchmelder im dritten Obergeschoss ausgelöst haben. 

Aufgrund der Meldung entsendete der Leitstellendisponent die Löschkräfte der Feuerwachen Gräulinger Straße, Behrenstraße, den Führungsdienst und den Rettungsdienst zur gemeldeten Adresse. Vor Ort entsendete der Einsatzleiter umgehend einen Löschtrupp in das Gebäude zur betroffenen Wohnung im dritten Obergeschoss. Beim gewaltsamen Öffnen der Wohnungstüre quoll den Einsatzkräften der Brandrauch entgegen und der eingesetzte Rauchschutzvorhang verhinderte den Rauchaustritt in den Flur. Die betroffene Wohnung wurde sofort durchsucht, da es ungewiss war, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden. Beim Durchsuchen der Wohnung wurde eine leblose Person gefunden, für die jede Hilfe zu spät kam. Der Brand konnte im Anschluss schnell gelöscht werden und die Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. 

Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz für die 23 Einsatzkräfte beendet. Zur Brandursachenermittlung wurde die Kriminalpolizei hinzugerufen.

Feuerwehr Düsseldorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1170

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer