24.12.2017 09:20

Gelsenkirchen Neustadt

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand: Hund gerettet

Am heutigen Morgen gegen 9:20 Uhr wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einem Wohnungsbrand in die Bochumer Straße alarmiert. Aufgrund der Meldung wurden die Feuerwachen Altstadt und Heßler sowie der Führungsdienst aus Buer zur Einsatzstelle entsandt.

Bei der Ankunft konnte Brandrauch im Treppenraum und in einer Wohnung im Erdgeschoss festgestellt werden. Umgehend wurden zwei Atemschutztrupps mit einem Rohr zur Brandbekämpfung und Kontrolle der Wohnung eingesetzt. Nach kurzer Zeit konnte ein Hund aus der völlig verrauchten Wohnung gerettet werden. Der Hund wurde rettungsdienstlich versorgt und in eine Tierklinik nach Essen transportiert.

Der Brandherd wurde in der Küche lokalisiert und schnell gelöscht. Während des Einsatzverlaufes musste eine Person betreut und einem Krankenhaus zugeführt werden. Derweil wurde der Treppenraum und die Brandwohnung mittels Überdruckbelüftung entraucht sowie stromlos geschaltet. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben.

Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Neben der Berufsfeuerwehr war der Löschzug Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Feuerwehr Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1385

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer