13.01.2018 16:51

Norderney Aurich

Niedersachsen

Wohnung verraucht -> Rauchmelder retten Leben!

Am Samstag Nachmittag um 16:51 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr auf Norderney alarmiert. Das Einsatz Stichwort hieß hierbei „Feuer Zimmer“. 

In der Alarmmeldung für die Feuerwehr wurde auch erklärt, dass Menschenleben in Gefahr sind. Deshalb wurde die Freiwillige Feuerwehr auf Norderney vollständig alarmiert.

Bereits kurz nach dem Alarm rückten mehrere Fahrzeuge vom Feuerwehrhaus am Wasserturm zur Einsatzstelle aus.

Die Einsatzstelle war das frühere Rathaus in der Friedrichstraße auf Norderney. Das Gebäude wird mittlerweile als Mehrparteienhaus genutzt. 

Nachbarn hatten das laut piepen eines Rauchmelder aus einer Wohnung gehört. Da in der Wohnung niemand auf ihr klopfen und klingeln reagierte, riefen sie den Hauseigentümer an und dieser kam dazu. Als dieser die Wohnungstür öffnete, stellte sich heraus, dass die Wohnung verraucht war. 

Die Feuerwehr wurde alarmiert, und rückte an. In der Wohnung war eine ältere Dame. Diese Dame und eine weitere Person wurden dem Rettungsdienst übergeben.

Wie sich auch hier wieder zeigte, stimmt der Spruch: Rauchmelder retten Leben.

Die Feuerwehr auf Norderney war mit sechs Fahrzeugen an der Einsatzstelle.

Eilbertus Stürenburg jun. - Pressewart der Feuerwehr auf der Insel Norderney


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 898

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer