17.03.2018 19:03

Sehnde Region Hannover.

Niedersachsen

Stromausfall in mehren Ortschaften

Ein Defekt in einer Trafostation in Wassel und ein Fehler in einem Stromkabel zwischen zwei weiteren Trafostationen verursachte einen Stromausfall in den Ortschaften Wassel, Bolzum, Müllingen, Wehmingen und Wirringen. Etwa 2800 Haushalte waren 13 Stunden ohne Strom.

Um 13:30 Uhr hatte einen Störung an einer Trafostation bei Wassel zu einem Stromausfall geführt. Bis etwa 17:00 Uhr war die Stromversorgung in Wassel ausgefallen. Die anderen Ortschaften blieben weiterhin ohne Strom.

Gegen 19:03 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bolzum zu einem Einsatz gerufen. Eine Bewohnerin konnte aufgrund des Stromausfalls in ihrem Pflegebett nicht mehr versorgt werden. Die Einsatzkräfte stellten mit Hilfe eines Stromerzeuger die weitere Versorgung sicher.

Für die weitere Koordinierung von Einsätzen wurde im Feuerwehrhaus Müllingen- Wirringen, unter Leitung des Brandabschnittsleiter 4 Detlef Hilgert und Stadtbrandmeister Jochen Köpfer ein kleiner Stab eingerichtet. Der Einsatzleiter forderte weitere Feuerwehrkräfte an und ließ die Feuerwehrhäuser in Wehmingen und Bolzum fest besetzen. Das THW Lehrte wurde ebenfalls zur Unterstützung angefordert um eine Stromversorgung an den Feuerwehrhäusern auf zubauen.

Nach Gesprächen mit dem Energieversorger wurde gegen 23:00 Uhr weitere Massnahmen durch den Einsatzleiter beschlossen. Da nicht sichergestellt werden konnte, dass die Versorgung in den nächsten Stunden wieder hergestellt wird, wurden Lautsprecherdurchsagen an die Bewohner veranlasst. Etliche Bürger machte sich auf den Weg, um in den Feuerwehrhäusern sich aufwärmen, Handys zuladen und sich mit warmen Getränken zu versorgen. Die medizinische Erstversorgung wurde durch die Feuerwehr in Notlagen ebenfalls sichergestellt.

Während des Stromausfall musste die Ortsfeuerwehr Müllingen- Wirringen zu einem weiteren Einsatz ausrücken. Angehörige sorgten sich um einen Bewohner den sie nicht mehr erreichen konnten.Da dieser eine mobile Gasheizung aufgestellt haben sollte, vermuteten die Angehörigen, dass ihm in der Wohnung was zugestossen sein könnte. Die Einsatzkräfte konnten die Person wohlauf antreffen.

Gegen 00:30 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt und die Feuerwehr konnte mit dem Rückbau beginnen.

Die Ortsfeuerwehren Bolzum, Wehmingen und Müllingen-Wirringen waren mit 7 Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften im Einsatz. Das THW Lehrte war mit 3 Fahrzeugen vor Ort

Über die Höhe des Sachschadens der durch die Einschränkungen entstanden ist, können durch die Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

*Aus aktuellen Anlass weißt die Feuerwehr auf den Ratgeber für Notfalvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hin.

Tim Herrmann, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Sehnde


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 5700

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer