31.03.2018 21:06

Vohenstrauß Waldau Neustadt/WN

Bayern

Brand Landwirtschaftliches Gebäude in der Osternacht

Alarmierung der Feuerwehr Vohenstrauß am Abend des Karsamstags zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in der Nähe des Schloßweihers im Ortsteil Waldau. Durch die deutlich zu hörenden Sirenen in mehreren Nachbarorten bekamen auch viele Bürger der Stadt die Alarmierung mit. Nicht wenige der Aktiven dachten bei der Meldung sicherlich an die großen Gebäude von Schloß Waldau. Auch die Leitstelle war wegen einer benachbarten Scheunenreihe von einer größeren Gefahr ausgegangen und alarmierte nach B4 zehn Feuerwehren und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung UG ÖEL aus Neustadt/WN, sowie mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes.

Die Feuerwehr Vohenstrauß rückte mit KdoW, LF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, V-LKW und MZF aus

Beim Eintreffen der ersten Wehren stellte sich heraus, dass es sich "nur" um eine frei stehende kleinere Scheune von etwa 6 x 6 m in unmittelbarer Nähe des Schloßweihers handelte, weit genug weg von anderen Gebäuden. Ein großer Teil der Feuerwehren konnte daher nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen. Bereits nach wenigen Minuten war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten zogen sich noch länger hin.

Von der Feuerwehr Vohenstrauß waren die beiden wasserführenden Fahrzeuge sowie mehrere Atemschutztrupps im Einsatz. Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Für die Ortsteilwehr Waldau dauerte der Einsatz noch länger.

Gerhard Stahl, FF Vohenstrauß

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Vohenstrauß: Scheune in Brand

Am Samstag, den 31.03.2018, ist eine Scheune in Waldau, einem Stadtteil von Vohenstrauß im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, völlig niedergebrannt. Das ?

.

B4/ Brand Landwirtschaftliches Gebäude, Waldau

Brand Landwirtschaftliches Gebäude in der Osternacht

Homepage der FF Vohenstrauß und onetz.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 173

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer