02.04.2018 01:30

Tübingen Tübingen

Baden-Württemberg

Rauchmelder piepst: Essen auf dem Herd vergessen

Eine Streife des Polizeireviers Tübingen ist am Ostermontag gegen 01.30 Uhr von Passanten auf einen Piepton hingewiesen worden, welcher aus einem Gebäude im Schleifmühlenweg kam. Das Geräusch konnte aus einer Wohnung im Gebäude lokalisiert werden, aus welcher auch bereits Rauchgeruch wahrnehmbar war.

Hierauf wurde die Wohnungstür geöffnet. Ursache für die mittlerweile stark verrauchte Wohnung war ein auf dem Herd vergessener Topf mit Essen, wobei mittlerweile bereits die Abdeckung am Herd angebrannt war Die Rauchentwicklung führte zum Auslösen des Rauchmelders, dessen Piepton glücklicherweise von den Passanten gehört wurde.

Die 51-jährige Bewohnerin war zwischenzeitlich eingeschlafen und war just wieder aufgewacht, als die Rettungskräfte ihre Wohnung betraten. Sie konnte die Wohnung unverletzt verlassen. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 1 000 Euro.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 404

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer