03.04.2018 16:20

Karlsdorf Neuthard Karlsruhe

Baden-Württemberg

Feuerwehr befreit Fahrer mittels hydraulischen Rettungsgerät aus Fahrzeug

Die Freiwillige Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard wurde am Dienstagnachmittag gegen 16:20 Uhr von der Integrierten Leistelle in Karlsruhe mit Alarmstichwort „VU LKW Person eigeklemmt“ auf die Bundesstraße 35 alarmiert. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Abfahrt Karlsdorf (Ochsenstall).

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass es sich entgegen der ersten Meldung der Leistelle nicht um einen Unfall mit Beteiligung eines LKWs handelt, sondern um drei beteiligte PKWs. Der dritte PKW stand in Fahrtrichtung Neuthard etwas weiter von den beiden anderen beteiligten Fahrzeugen entfernt. Hier waren offensichtlich keine Personen verletzt. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus Neuthard konnte somit weiter zu den beiden anderen Fahrzeugen fahren. Diese waren deutlich mehr in Mitleidenschaft gezogen.

Ein Fahrzeug war zwischen Leitplanke und einem weiteren Fahrzeug eingekeilt. Eine Person wurde bereits von anwesenden Kräften des Rettungsdienstes betreut. Von der Feuerwehr wurde zunächst der Brandschutz sichergestellt und begonnen den Ablageplatz für die Geräte der technischen Hilfeleistung einzurichten. Da die Türen des Fahrzeuges aus beiden Seiten nicht zugänglich waren wurde damit begonnen das Dach mit hydraulischen Rettungsgerät zu entfernen um die Person achsengerecht aus dem Fahrzeug retten zu können. Im weiten Verlauf wurde er zweite PKW mit der Seilwinde aus dem Weg gezogen, damit die Rettungskräfte mehr Platz zum Arbeiten hatten. Nachdem das Dach vom Fahrzeug entfernt war, konnte die Person vom Rettungsdienst und Unterstützung der Feuerwehrkräfte aus dem Fahrzeug befreit und in den Rettungswagen verbracht werden. Dieser wurde vorsorglich in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung verbracht.

Die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard war unter der Leitung des Stellvertretenden Kommandanten Georg Kistner mit 6 Fahrzeugen und rund 30 Kräften im Einsatz. Kommandant Edgar Geißler war ebenfalls kurz vor Ort um sich ein Bild der Lage zu verschaffen. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einem Notarztwagen und mehreren Kräften im Einsatz.

Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen und Motorrädern zur Absicherung der Einsatzstelle und zur Ermittlung des Unfallherganges vor Ort.

Patric Paulus - Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer