04.04.2018 07:07

Dortmund Hörde

Nordrhein-Westfalen

Brand in einem Wäschelager im St. Josefs-Hospital

Um 7:07 Uhr erkannte die automatische Brandmeldeanlage im St. Josefs-Hospital in Dortmund Hörde im Bereich des ehemaligen Schwesternwohnheims einen Brand und alarmierte die Feuerwehr. 

Als diese wenige Minuten später mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften eintraf, war der Gebäudeteil vollständig geräumt. Ein Haustechniker konnte den beiden vorgehenden Einsatztrupps wichtige Informationen zu dem Brandort im 2. Obergeschoss geben und händigte auch Schlüssel aus, um den Bereich schnell zu erreichen. 

Der Brand selbst war schnell gelöscht. Die Nachlöscharbeiten und das Lüften der Etage dauerte noch geraume Zeit an. Die Etage ist aktuell nicht bewohnbar. Rauchschutztüren verhinderten weiteren Schäden in anderen Bereichen. In dem betroffenen Gebäudeteil befinden sind EDV-Räume und Bereitschaftszimmer für Ärzte und Krankenschwestern. Patienten sind hier nicht untergebracht. 

Bei dem Einsatz kam keine Person zu Schaden. 

Die Feuerwehr war mit 76 Einsatzkräften von der Feuerwache 4 (Hörde), Feuerwache 1 (Mitte), Feuerwache 3 (Neuasseln), Feuerwache 8 (Eichlinghofen) sowie Kräften des Rettungsdienstes und des Leitenden Notarzt an der Einsatzstelle und konnte diese nach gut zwei Stunden verlassen. 

Die Brandursache und die Schadenshöhe werden nun von der Kriminalpolizei ermittelt.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 833

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer