04.04.2018 15:20

München Ramersdorf-Perlach

Bayern

Waldbrand

Heute Nachmittag ist es im Stadtteil Ramersdorf-Perlach zu einem Waldbrand gekommen.

Mehrere aufmerksame Passanten bemerkten Rauch von einer Forststraße aus und alarmierten umgehend die Feuerwehr.
Die Einsatzkräfte des Hilfeleistungslöschfahrzeugs der Feuerwache Perlach stellten fest, dass 12 000 Quadratmeter Waldfläche brannte. Der Einsatzleiter forderte daraufhin weitere Kräfte an und leitete die ersten Löschmaßnahmen ein.

Das in Brand geratene Reitgras konnte mit Hilfe von fünf C-Rohren und rund 50 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr innerhalb von eineinhalb Stunden gelöscht werden.

Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera kontrollierte den betroffenen Bereich auf Glutnester. So konnten die Nachlöscharbeiten effektiv und zielgerichtet durchgeführt werden.

Verletzte gab es bei diesem Einsatz keine.

Der vor elf Jahren neu aufgeforstete Laubwald, wurde laut Aussage des Försters komplett zerstört. Es entstand somit ein Sachschaden in Höhe von zirka 40 000 Euro.
Die genaue Brandursache ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Polizei.

Feuerwehr München

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brände in und um München : Geht im Süden der Feuerteufel um?

An den Osterfeiertagen hat es wieder gebrannt, wieder südlich vom München in einem Waldstück bei Keferloh. Genauso wie im Jahr zuvor. Die Feuerwehr konnte noch einmal mehr löschen. Trotzdem sind Anwohner beunruhig. Geht ein Feuerteufel um?

.

Feuerteufel setzt seine Serie fort: Es brannte zweimal an einem Abend

Der Feuerteufel hat erneut zugeschlagen: Im Münchner Osten brannte es auf einer Fläche von sieben Fußballfeldern. Und dann am späten Abend gleich nochmal an der Putzbrunner Straße.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 931

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer