13.04.2018 09:12

Haan Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand

Die Feuerwehr Haan ist heute um 9.12 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus an der Goerdelerstraße alarmiert worden. Ein Nachbar hatte den Alarm eines Rauchmelders wahrgenommen und nach dem Rechten gesehen. An der betroffenen Wohnung im ersten Obergeschoss öffnete auf sein Klopfen hin niemand die Tür. Der Nachbar konnte bereits eine Verrauchung feststellen. Die ersteintreffenden Kräfte erkannten von außen ebenfalls aus einem verschlossenen Fenster dringenden Rauch. 

Die Feuerwehr Haan öffnete die Wohnungstür gewaltsam. Um eine Verrauchung des Treppenraums zu vermeiden, wurde ein Rauchschutzvorhang an der betroffenen Wohnungstür angebracht. Ein Atemschutztrupp ging mit einem C-Rohr in die verrauchte Wohnung vor und suchte diese zunächst nach möglicherweise dort aufhältigen Personen ab. Menschen befanden sich nicht in den Wohnräumen, allerdings konnte ein Vogel gerettet werden. Der Brand wurde im Schlafzimmer lokalisiert und konnte schnell gelöscht werden. Anschließend erfolgten Lüftungsmaßnahmen. Die Wohnung ist zurzeit nicht bewohnbar. 

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben, die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat. 

Die Feuerwehr Haan war mit 20 Kräften rund eineinhalb Stunden im Einsatz.

Feuerwehr Haan


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 315

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer