14.04.2018 18:50

Jena

Thüringen

Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Am Samstagabend um ca.18:55 Uhr wurde die Retttungsleitstelle Jena über einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden informiert. Da es bis zum Zeitpunkt des Eintreffen keine genauen Angaben über die Anzahl der Verletzten gab, wurde der komplette Rüstzug der Berufsfeuerwehr alarmiert. 

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte ein PKW mit der Leitplanke. Der Fahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Nach Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei wurde die Person mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug geborgen.

Während der 2-stündigen Bergungsarbeiten war die A4 zwischen den Anschlussstellen Jena-Zentrum und Stadtroda voll gesperrt.
Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.

Feuerwehr Jena


An der Unfallstelle verstorben ist der Fahrer eines PKW Ferrari bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 14.04.2018, gegen 18:50 Uhr. Er war mit seinem Fahrzeug auf der Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Jena-Zentrum und Stadtroda unterwegs. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen. Dabei verlor er die Kontrolle über den Ferrari. Der schleuderte nach rechts, überschlug sich und kam unter der rechten Leitplanke zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Autobahn war auf Grund der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen ca. 2 Stunden voll gesperrt. Es entstand Sachschaden von 102.000 Euro.

Polizei


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 2837

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer