17.04.2018 19:02

Mainz

Rheinland-Pfalz

Verrauchte Wohnungen

Am 17.04.2018, um 19:02 Uhr, wurde die Feuerwehr von einer Anwohnerin telefonisch in die Baentschstrasse gerufen. Eine Wohnung im 1.OG wäre ohne ersichtliche Ursache völlig verraucht. Die Löscheinheit der Feuerwache 2, ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1 sowie die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Stadt wurden daraufhin alarmiert.

Vor Ort erkundeten die Einsatzkräfte folgende Situation: In einer Wohnung im Erdgeschoss wurde im Wohnzimmer ein Kaminofen in Betrieb genommen. Durch die Wetterlage entstand ein Rückstau in dem betreffenden Kaminzug. Der Rauch des Holzfeuers drückte sich aus den Öfen der darüber liegenden Wohnung im 1. Obergeschoss sowie aus dem Ofen in der Wohnung im Erdgeschoss.

Mit Zustimmung der Mieterin wurde das brennende Holz von den Einsatzkräften aus dem Kaminofen in der Wohnung im EG ausgeräumt und abgelöscht. Mit einem Motorlüfter wurden der Treppenraum und die betreffenden Wohnungen belüftet. Vorsorglich überprüfte der Angriffstrupp mit einem Messgerät die betroffenen Wohnungen auf den Kohlenmonoxid-Gehalt der Raumluft. Danach konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.


Fahrzeuge BF/FF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge, 1 Drehleiter
Personal BF/FF: 16
 

Feuerwehr Mainz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 499

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer