26.04.2018 18:00

Mainz

Rheinland-Pfalz

Rauchmelder und aufmerksame Nachbarn verhindern Schlimmeres

Der Feuerwehr Mainz wurde über den europaweiten Notruf 112 am frühen Donnerstagabend gegen 18:00 Uhr eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus Am Fort Elisabeth gemeldet. Umgehend wurden Kräfte beider Feuerwachen, die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Stadt sowie der Rettungsdienst und die Polizei an die Einsatzstelle entsendet.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten sich Nachbarn, die die Rauchentwicklung und den piepsenden Rauchmelder bemerkt hatten, Zutritt zur Wohnung verschaffen und die Situation entschärfen.

Auf dem Herd brannte ein Wasserkocher. Durch das beherzte Eingreifen der Anwohner konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Wohnung wurde durch Öffnen der Fenster belüftet. Weitere Maßnahmen seitens der Feuerwehr waren nicht erforderlich. Die Bewohnerin der Wohnung wurde zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst übergeben.


Fahrzeuge BF/FF: 1 Einsatzleitwagen, 2 Löschfahrzeuge, 1 Drehleitern
Personal BF/FF: 16 BF / FF Mainz-Stadt

Schadenshöhe: unbekannt

Feuerwehr Mainz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer