08.05.2018 17:20

Hausen am Tann Lochen Zollernalbkreis

Baden-Württemberg

Zusammenstoß zweier Segelflugzeuge -> Absturz

Zu einem Luftunfall kam es am heutigen Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, im Bereich Lochen. Nach ersten Erkenntnissen kollidierten zwei Segelflugzeuge mteinander. Beide Maschinen stürzten nach dem Kollision ab. Die beiden Piloten sowie ein Fluggast konnten sich mit den Fallschirmen retten. Keine der beteiligten Personen ist nach derzeitigem Kenntnisstand ernsthaft verletzt worden. Alle drei werden vorsorglich krankenhausärztlich untersucht.

Trümmer der Flugzeuge gingen direkt neben der Landstraße 440 nieder. Vereinzelt sollen Trümmerteile in der Nähe eines Sportplatzes niedergegangen sein.

Mehrere Schüler mussten sich in Sicherheit bringen. Dabei knickte offenbar in Kind mit dem Fuß um. Es wird ebenfalls im Krankenhaus behandelt.

Ein Hubschrauber der Landespolizei ist am Unfallort eingetroffen. Zur Unfallursache und zur Schadenshöhe können bislang keine Angaben gemacht werden. Beamte des Polizeipräsidiums Tuttlingen sind an der Absturzstelle eingetroffen und haben die polizeilichen Ermittlungen übernommen.


Bei dem Absturz wurden beide Maschinen komplett zerstört. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf mindestens 200.000 Euro. Es handelte sich um einen einsitzigen sowie einen zweisitzigen Flugzeutyp. Nach derzeitigem Kentnisstand wurden die Flugzeuge von männlichen Personen geflogen. Auch beim Co-Piloten handelt es sich um einen Mann. Nach wie vor befinden sich zahlreichen Einsatzkräfte vor Ort. Die Landstraße 440 (Lochenpassstraße), zwischen Tieringen und Weilstetten, ist weiterhin gesperrt. Zur Unfallursache liegen weiterhin keine Erkenntnisse vor.


Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Nach wie vor ist der Hergang des Geschehens unklar. In diesem Zusammenhang bittet die sachbearabeitende Dienststelle, das Kriminalkommissariat in Balingen, Tel. 07433/264-0, um Zeugenhinweise.

Personen, die nicht nur das Aufprallgeräusch wahrgenommen, sondern den tatsächlichen Unfallverlauf beobachtet haben, werden dringend gebeten sich bei der Kripo zu melden.

Bei den Piloten handelt es sich um einen 30-jährigen Mann aus der Schweiz sowie einen 50-jährigen Deutschen.

Wie sich mittlerweile herausstellte, wurden insgesamt drei Kinder im Zusammenhang mit den Abstürzen leicht verletzt. Davon soll ein 16-Jähriger durch ein Trümmerteil getroffen worden sein. Die anderen beiden fielen hin, als sie sich in Sicherheit bringen wollten.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Fahrlässiger Körperverletzung sowie des Verdachts der Gefährdung des Luftverkehrs.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Balingen/Meßstetten: Unfall: Segelflugzeuge stoßen zusammen - Schwarzwälder Bote

Kollision im Bereich Lochen. Insassen können sich retten. Ursache des Zusammenstoßes zunächst unklar.

.

Segelflieger stürzt auf Grillplatz

Der Absturz zweier Segelflugzeuge am Dienstag in Hausen am Tann (Zollernalbkreis) hätte katastrophal enden können. Trümmerteile fielen auf einen Grillplatz einer Jugendherberge.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 1380

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer