Einsatzberichte

12.01.2008 14:30

Willebadessen- Eissen (Kreis Höxter)

Nordrhein-Westfalen

Brand auf Bio-Hof

Einer der größten Bio-Höfe Ostwestfalens brannte am Samstag.Ein Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung und musste ins Warburger Krankenhaus(Kreis Höxter) gebracht werden.

Um 14:30 ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Lager und Verarbeitungsräume des Bio-Hofes, die unter anderem mit Verpackungsmaschinen und Kühlräumen bestückt sind, brannten auf einer Fläche von rund 800 Quadratmetern vollständig nieder. An die Hof- und Produktionsstätten grenzt das Wohnhaus des Eigentümers, das aber nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auf dem Dach des Gebäudes war eine Photovoltaik-Anlage installiert, der schaden könnte bei über 1.000.000€ liegen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus den Gemeinden Willebadessen, Borgentreich und Warburg waren mit 25 Fahrzeugen vor Ort und hatten das Feuer gegen 16 Uhr gelöscht. Die Brandsicherheitswache stellte der LZ Peckelsheim.
Die Brandursache ist unklar, da die Gebäude noch nicht betreten werden konnten.

Seit den 80er wird der Hof in Willebadessen- Eissen nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus und den Biolandrichtlinien bewirtschaftet. Auf 60 Hektar wird Obst , Gemüse und Getreide angebaut.

Im Einsatz waren: Feuerwehr Willebadessen (LZ Willebadessen(MTW, GW-S) LZ Peckelsheim (TLF16/25, RW1, LF10/6, MTW)LG Eissen(TSF)), Feuerwehr Warburg(LZ Warburg (TLF24/50, DLK23-12)), Wasserkomponente (Kreis Höxter(SW2000-TR)), Feuerwehr Borgentreich (LZ Borgentreich,LG Großeneder)


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

Seitenzähler: 3581

banner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2013 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer