16.05.2018 12:00

Dinslaken Wesel

Nordrhein-Westfalen

Fund eines unbekannten Pulvers

Der Fund eines unbekannten Pulvers auf der Wiesenstraße löste am Mittag ein Einsatz der Feuerwehr Dinslaken aus.

An der Einsatzstelle eingetroffen, wurde der Fundort großräumig durch die Feuerwehr, in Zusammenarbeit mit der Polizei, abgesperrt. Um das unbekannte Pulver analysieren zu lassen, wurde die Analytische Task Force, eine Spezialeinheit der Feuerwehr Köln nachgefordert.

Nach ersten Einschätzungen der Spezialeinheit aus Köln, handelte es sich bei dem Pulver um Betäubungsmittel. Aufgrund dieser Einschätzung konnte der Einsatz um 17:15 Uhr beendet werden und die eingesetzten Kräfte der Einheiten Hauptwache, Stadtmitte und Eppinghoven, sowie des Rettungsdienstes konnten zu ihren Standorten einrücken.

Feuerwehr Dinslaken

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Verdächtiges Pulver löst Großeinsatz in Dinslaken aus

Anwohnerin der Wiesenstraße hatte die Substanz in Umschlag entdeckt. Teile der Innenstadt sechs Stunden lang gesperrt. Experten gaben Entwarnung.

.

Großeinsatz der Feuerwehr und Polizei in Dinslaken ? Darum handelt es sich bei dem verdächtigen Pulver

Verdächtiges Pulver in einem Briefumschlag Dinslaken entdeckt: Einen Großeinsatz gab es am Mittwochnachmittag für Polizei und Feuerwehr rund um die Wiesenstraße am Berufskolleg Dinslaken. Gegen 11.30 Uhr hatte eine Anwohnerin in der Nähe ihres Hauses

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer