17.05.2018 19:00

Mainz

Rheinland-Pfalz

Vorderachse verloren -> Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Am Donnerstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzstraße in Mainz-Mombach. Kurz nach 19 Uhr alarmierte die Feuerwehrleitstelle die Kräfte der Feuerwachen 1 und 2, die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Mombach sowie die Rettungsleitstelle, die ihrerseits zwei Rettungswagen entsandte.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte saß eine verletzte Person noch im Fahrzeug. Die Erstversorgung führten Rettungsassistenten der Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch. Parallel wurden feuerwehrtechnische Sicherungsmaßnahmen durchführt. Durch den Unfall hatten die Airbags des Fahrzeugs ausgelöst und Betriebsstoffe liefen auf die Fahrbahn.

Nach circa 20 Minuten konnte die Patientin aus dem Fahrzeug befreit werden. Die anschließende Behandlung führte ein nachalarmierter Notarzt durch.

Während der Rettungsarbeiten war die Kreuzstraße voll gesperrt. Hierdurch kam es zu erheblichen Behinderungen, unter anderem im Busverkehr.

In den Einsatz eingebunden waren die Kräfte der Feuerwehr Mainz mit 21 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen sowie die Polizei.

Fahrzeuge BF/FF: 4/1
Personal BF/FF: 16/5

Feuerwehr Mainz


Am Donnerstag, 17.05 gegen 19.00 Uhr befuhr eine 20-jährige Mainzerin mit ihrem Pkw die Kreuzstraße in Richtung Hauptstraße. Bei der Fahrt löste sich aus bisher ungeklärtem Grund ein Teil der Vorderachse, so dass sie die Kontrolle über ihren Pkw verlor.

Die 20-jährige stieß mit ihrem Pkw gegen 3 geparkte Fahrzeuge und beschädigte diese. Durch den Unfall löste der Airbag ihres Pkws aus und klemmte sie ein. Durch die Berufsfeuerwehr Mainz konnte sie aus ihrem Pkw befreit werden.

Die 20-jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer (u.a. Verdacht auf Schlüsselbeinbruch) und wurde durch den Rettungsdienst und einen Notarzt vor Ort versorgt und anschließend in die Universitätsmedizin eingeliefert.

Die Kreuzstraße musste für die Zeit der Bergungsarbeiten für eine Stunde vollgesperrt werden. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 20.000 EUR.

Polizei


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer