20.05.2018 03:31

Recklinghausen Suderwich Recklinghausen

Nordrhein-Westfalen

Frau nach Auslösen eines Heimrauchmelders gerettet

Am heutigen Pfingstsonntag wurde die Feuerwehr Recklinghausen um 3:31 Uhr mit den Löschzügen Suderwich, Altstadt und der Hauptfeuerwache sowie dem Rettungsdienst zur Straße 'c' in Recklinghausen-Suderwich alarmiert. Der Anrufer schilderte in seinem Notruf das Auslösen eines Heimrauchmelders bei seiner Nachbarin. Gleichzeitig konnte er eine Verrauchung des Hauses feststellen. Die Kreisleitstelle alarmierte die Einsatzkräfte daher mit dem Stichwort 'Zimmerbrand'.

Vor Ort stellten die erst eintreffenden Kräfte die Verrauchung des Wohngebäudes fest. Die Bewohnerin befand sich noch in dem Gebäude und wurde aus dem Gebäude geführt und umgehend vom Rettungsdienst und Notarzt untersucht. Ursächlich für die Verrauchung war angebranntes Essen auf dem Herd. Der Topf wurde vom Herd entfernt und das Gebäude durch die Einsatzkräfte entraucht.

Die 78-jährige Bewohnerin wurde nach der Behandlung vor Ort einem Recklinghäuser Krankenhaus zur weiteren Behandlung einer möglichen Rauchgasintoxikation zugeführt.

Durch das Auslösen des Heimrauchmelders und das aufmerksame Verhalten des Nachbarn konnte ein größerer Schaden am Gebäude und ein gesundheitlich schlechterer Ausgang für die Patientin verhindert werden.

Im Einsatz befanden sich die Löschzüge Suderwich, Altstadt und Feuer- und Rettungswache, der Rettungswagen der Rettungswache Ortloh sowie der Notarzt der Feuerwehr Recklinghausen mit insgesamt 20 Einsatzkräften. Die weiteren alarmierten Einsatzkräfte konnte aufgrund des schnellen Eingreifens ihre Einsatzfahrt abbrechen.

Zur Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keinerlei Aussage treffen und verweist auf polizeiliche Aussagen.

Feuerwehr Recklinghausen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer