22.05.2018 02:22

Bochum Hofstede

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand

Seit 2.22 Uhr ist die Feuerwehr Bochum an der Poststraße in Hofstede im Einsatz. Dort brennt der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Um 2.22 Uhr erreichten mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr Bochum und meldeten eine Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Poststraße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen Flammen aus dem Spitzboden des Hauses und der Brand drohte auf die Dachgeschosswohnungn sowie den Rest der Dachkonstruktion überzugreifen. Alle Bewohner hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits in Sicherheit gebracht.

Über zwei Drehleitern sowie im Innenangriff mit einem Strahlrohr wurden mit der Brandbekämpfung begonnen. Diese gestaltet sich nach wie vor als sehr schwierig, da es keinen direkten Zugang zum Spitzboden gibt und der Brand sich in der Dachkunstruktion des Hauses befindet. Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten gestalten sich jedoch als sehr zeitaufwendig, da große Teile des Daches geöffnet werden müssen, um alle Brandnester abzulöschen.

Derzeit ist die Feuerwehr mit 35 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr sowie der Löscheinheiten Bochum-Mitte und Altenbochum der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Die Bewohner des Hauses wurden vorübergehend in einem Bus der Bogerstra untergebracht und werden durch den Rettungsdienst und einen Seelsorger betreut.

Die Poststraße ist zwischen der Straße Bulksmühle und der Horstender Straße gesperrt.

Update:

Nach umfangreichen Nachlöscharbeiten konnte der Feuerwehreinsatz um 5.50 Uhr vorläufig beendet werden.

Durch Einsatzkräfte der Höhenrettungsgruppe waren zuvor große Teile der Dachpfannen entfernt worden. Auch aus dem Inneren der Wohnung musste an mehreren Stellen die Zimmerdecken geöffnet werden, um alle Brandstellen ablöschen zu können. Zu Lokalisierung der Brandnester kamen dabei mehrere Wärmebildkameras zum Einsatz.

Die Dachgeschosswohnung ist nach dem Brand vorläufig unbewohnbar. Die Ursache für das Feuer war vermutlich ein Blitzeinschlag im Dach. Die Anwohner hatten unmittelbar vor Ausbruch des Brandes einen lauten Knall gehört und zum Brandzeitpunkt befand sich eine Gewitterzelle über Bochum.

Die Poststraße ist wieder für den Verkehr freigegeben. Um 7.00 Uhr wird eine erneute Nachschau durchgeführt, um die Einsatzstelle noch einmal abschließend zu kontrollieren.

 

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer