23.05.2018 10:30

Dülmen Coesfeld

Nordrhein-Westfalen

Ausgelöster Heimrauchmelder und Rauchentwicklung alarmieren die Feuerwehr

Das Piepen eines Heimrauchmelders in der Kötteröde in Dülmen sorgte gegen 10:30 für einen Einsatz des Löschzuges Dülmen-Mitte und der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Dülmen. 

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung aus der betroffenen Wohnung vernehmen. Nachdem sich Zutritt zur verschlossenen Wohnung verschafft wurde, konnte die Ursache für die Rauchentwicklung zügig festgestellt werden. Es handelte sich um angebranntes Essen auf einem Herd. Das Essen wurde entfernt und die Wohnung belüftet. Nach ca. 30 Minuten konnte der Einsatz für die 14 Einsatzkräfte beendet werden.

Freiwillige Feuerwehr Dülmen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer