27.05.2018 14:30

Nürtingen Gewann "Hörnle" Esslingen

Baden-Württemberg

Ultraleichtflugzeug abgestürzt

Am Sonntag, dem 27.05.2018, gegen 14:30 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr und des DRK Esslingen mitgeteilt, dass in einem Waldgebiet zwischen Nürtingen und Kirchheim ein Segelflugzeug abgestürzt sei.

Umfangreiche Suchmaßnahmen, unter Einbindung von Streifen mehrerer Polizeireviere und eines Polizeihubschraubers führten dann zum Absturzort im Gewann "Hörnle". Der 60-jährige Flugzeuglenker aus Tübingen konnte nur noch Tod geborgen werden.

Die Ermittlungen zur bislang ungeklärten Ursache für den Absturz hat noch vor Ort die Kriminalpolizei, in Zusammenarbeit mit der Bundestelle für Flugunfalluntersuchung (BFU), unter Leitung der Staatsanwaltschaft Stuttgart, übernommen.

Das Ultraleichtflugzeug erlitt einen Totalschaden im Wert von ca. 165.000 Euro. Das Gebiet um die Absturzstelle musste großräumig abgesperrt werden.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Flugzeugabstürze in Mosbach und Nürtingen: Bereits mehrere tödliche Unfälle in diesem Jahr

Immer wieder kommt es im Südwesten zu schweren Unglücken mit Kleinflugzeugen. Am Sonntag sterben zwei Piloten, als ihre Maschinen abstürzen. Allein in diesem Jahr gab es schon mehrere Todesfälle.

.

Ultraleichtflugzeug bei Nürtingen abgestürzt - Polizei - Eßlinger Zeitung

Der Pilot wird tödlich verletzt

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer