03.06.2018 00:30

Haren Emsland

Niedersachsen

Zwei Verletzte nach Brand in Scheune

In der Nacht zu Sonntag ist es an der Straße Harener Berg zum Brand einer Scheune mit darin befindlichen Stallungen gekommen. Nachbarn waren gegen 0.30 Uhr auf die Flammen am Gebäude aufmerksam geworden. Gemeinsam mit den Eigentümern versuchten sie nach Alarmierung der Feuerwehr, selbständig den Brand zu löschen. Dies gelang nicht. Bei der Rettung mehrere Pferde aus den Stallboxen zogen sich zwei Personen leichte Rauchgasvergiftungen zu. Sie wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr Haren war schnell mit 25 Wehrkräften vor Ort und löschte die Flammen komplett ab. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Zwei Menschen erleiden Rauchvergiftung nach Brand in Haren

Bei dem Brand einer Scheune in Haren haben in der Nacht auf Sonntag zwei Menschen eine Rauchvergiftung erlitten. Laut Polizei atmeten sie die giftigen Gase ein, als sie ihre Pferde aus dem Gebäude retteten.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer