04.06.2018 22:01

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand

Um kurz nach 22:00 Uhr meldete ein Anrufer in der Leitstelle der Feuerwehr Bochum eine Verrauchung im Treppenhaus und mehrere ausgelöste Heimrauchmelder.

Zum Zeitpunkt der Meldung sollten sich keine Personen mehr in der Wohnung befinden. Als die alarmierten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen konnte von außen erstmal nichts festgestellt werden. Sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Erkundung in das Gebäude vorgeschickt. Dieser stellte hinter der Wohnungstür eine starke Verrauchung der Wohnung fest.

Ein weiterer Angriffstrupp wurde eingesetzt. Schnell konnte das Feuer in einem Zimmer gefunden und gelöscht werden. Es brannten Matratzen und ein Wäschesack. Personen waren nicht mehr in der Wohnung aufzufinden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Parallel zur Brandbekämpfung wurden alle Anwohner außerhalb des Gebäudes in Sicherheit gebracht. Nachdem die Brandwohnung und der Treppenraum mit Hochleistungslüftern belüftet waren konnten die Anwohner wieder in ihre Wohnungen.

Unterstützt wurde der Einsatz durch die Freiwilligen Feuerwehren der Löscheinheiten Bochum Mitte, Wattenscheid Mitte und Altenbochum Laer. Es waren über 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer