07.06.2018 10:24

Vohenstrauß Neustadt/WN

Bayern

Bagger bohrt Erdgasleitung an - stundenlanger Absperreinsatz für die Feuerwehr

Alarmierung am Donnerstag vormittag zu einem Gasaustritt aus einer Erdgasleitung am östlichen Stadtrand. Entlang des Betriebsgeländes einer Firma hatte ein Baggerführer Erdlöcher für Absperrpfosten gebohrt und dabei die dicht am Gelände vorbeiführende und rund 70 cm tief liegende Gasleitung erwischt. Mit lautem Zischen und gut sichtbar strömte Erdgas aus.

Die Feuerwehr sperrte die Waidhauser Straße in diesem Bereich für jeglichen Verkehr komplett ab und leitete um. Die benachbarte Firma wurde geräumt, die Arbeitnehmer und Fremdarbeiter von Baufirmen begaben sich in Sicherheit.

Notdienst-Techniker des Bayernwerks drosselten den Leitungsdruck und verminderten dadurch den Gasaustritt, konnten das Leck aber nur teilweise verschließen, da der Schaden zu groß war. Die Feuerwehr überprüfte mit einem Ex-Messgerät laufend das gesamte Areal, um die Gas-Konzentration festzustellen.

Die Gasleitung wurde 50 Meter vor der Beschädigung freigelegt, um diese vollständig absperren zu können. Der betroffene Straßenbereich blieb deshalb für mehrere Stunden bis zum Abschluss der Arbeiten weiterhin gesperrt. Nach einer Gasmessung durch die Bayernwerk-Mitarbeiter konnten die Mitarbeiter des Betriebs wieder auf das Firmengelände zurückkehren.

Für unsere Kameraden war dieser Einsatz erst nach 4 Stunden beendet, und das in praller Sonne bei fast 28 Grad.

Gerhard Stahl, FF Vohenstrauß

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Gasleitung in Vohenstrauß angebohrt [Aktualisierung]

Gefährlicher Gasalarm in Vohenstrauß: In der Waidhauser Straße ist eine Gasleitung angebohrt worden. Verletzt wurde niemand, aber der Bereich wurde wegen des ausströmenden Gases abgesperrt.

.

Gasalarm, Erdgasaustritt VOH, Waidhauser Straße

Bagger bohrt Erdgasleitung an - Waidhauser Straße stundenlang gesperrt

Feuerwehr Vohenstrauß


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer