03.07.2018 14:45

Waldsolms Brandoberndorf Lahn-Dill-Kreis

Hessen

Waldbrand

Am Dienstag, den 03.07.2018 wurde die Feuerwehr Brandoberndorf um 14.45 Uhr zu einem Flächen- und Waldbrand in den Bodenroder Weg nach Brandoberndorf alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt lies der Gemeindebrandinspektor Hendrik Krämer aufgrund der starken Rauchentwicklung alle Feuerwehren der Gemeinde Waldolsm, die Feuerwehr Braunfels und die "Löschwasserkomponente klein" des Lahn-Dill-Kreises alarmieren, um schnellstmöglich viel Löschwasser an der Einsatzstelle verfügbar zu haben.

Vor Ort hatte ein anfänglicher Flächenbrand bereits auf Gestrüpp und kleinere Bäume übergegriffen. Das Feuer lief einen steilen Hang hinauf und drohte sich weiter auszubreiten.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte der Brand auf eine Fläche von 10x75 m eingedämmt werden. Nach dem Niederschlagen der großen Flammen mussten noch zahlreiche Glutnester gefunden und abgelöscht werden. Hierzu waren mehrere tausend Liter Wasser nötig, das zum einen aus den Tanks des Löschwasserkonzeptes und von einem Hydranten entnommen wurde.

Eine kleine Schafherde, die auf ihrer Weide vom Feuer bedroht war, wurde von der Feuerwehr und dem Besitzer in Sicherheit gebracht.

Gegen 15.30 Uhr war das Feuer gelöscht, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bei 18.00 Uhr.

Nach der Rückkehr in das Gerätehaus vergingen weitere 90 Minuten, bis alle Einsatzmaterialien wieder gesäubert und aufgeräumt waren.

Im Einsatz waren:

  • FF Brandoberndorf mit HLF 20/16, LF 16-Ts, MTF
  • FF Kröffelbach mit TSF
  • FF Kraftsolms mit TSF, ELW
  • FF Griedelbach mit TSF-W
  • FF Hasselborn mit TSF-W
  • FF Weiperfelden mit TSF
  • FF Braunfels mit u.a. WLF 10.000 Liter, TLF, KdoW
  • FF Wetzlar mit WLF 10.000 Liter
  • FF Ehringshausen ,it WLF 10.000 Liter
  • FF Dillenburg mit WLF 10.000 Liter
  • Kreisbrandinspektor
  • DRK Wetzlar mit einem Rettungswagen
  • Polizei Wetzlar mit 1 Streife

Feuerwehr Brandoberndorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer