06.07.2018 17:32

Eutin Ostholstein

Schleswig-Holstein

Brennt Auto in Werkstatt

Gestern Abend um 17:32 wurde die Feuerwehr Eutin zu einem Feuer in die Elisabethstrasse gerufen.

Schon bei der Alarmierung der Einsatzkräfte war durch die Meldung FEU G R1 (Feuer, größer als Standard, Rettungsdienststufe 1, 7-10 Verletzte) Brennt Auto in Werkstatt, zu erahnen, dass dieser Einsatz länger dauern würde. Da anfangs unklar war ob die Bewohner, aus dem ersten Obergeschoss des Gebäudes, dieses sicher verlassen konnten, wurde in der Alarmierung durch die Leitstelle Süd die Rettungsdienststufe 1 ausgelöst.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde folgende Lage festgestellt:

Ein PKW stand in einer Werkstatt im Vollbrand und hatte bereits auf weitere Bereiche der Werkstatt übergegriffen, des weiteren kam es bereits zu einem Flammenüberschlag in das erste Obergeschoss des Gebäudes. Sowohl in den Wohnungen des ersten Obergeschoss, sowie im Werkstattbereich des Erdgeschosses befanden sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise keine Personen mehr, sodass sich die Einsatzlage für den Rettungsdienst recht schnell entspannte.

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz leiteten sofort eine Brandbekämpfung ein. Durch einen massiven Wassereinsatz konnte hier schliesslich eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. 
Zur Absicherung der eingesetzten Trupps im ersten Obergeschoss, wurde ausserdem eine Anleiterbereitschaft durch eine Drehleiter sichergestellt.

Neben den Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Fissau - Sibbersdorf und Freiwillige Feuerwehr Neudorfaus dem Eutiner Stadtgebiet, waren außerdem die Freiwillige Feuerwehr Bad Malente-Gremsmühlenund die Feuerwehren der Gemeinde Bosau im Einsatz, insbesondere um Atemschutzgeräteträger zur Verfügung zu stellen, diese wurden im Einsatzverlauf mehrfach durchgetauscht.

Ein Dankeschön geht an dieser Stelle an alle eingesetzten Einsatzkräfte dieses Einsatzes, für die gute Zusammenarbeit!

 

Freiwillige Feuerwehr Eutin

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mehrfamilienhaus brennt: Alle Bewohner in Sicherheit

Bei einem Großfeuer ist am Freitagnachmittag ein Mehrfamilienhaus in Eutin schwer beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Mehr als 100 Männer und Frauen der Feuerwehren aus Eutin und Malente waren im Einsatz.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer