09.07.2018 18:10

Höchenschwand Strittberg Waldshut

Baden-Württemberg

Vollbrand eines Schwarzwaldhofes

Am 09.07.2018 gegen 18:10 Uhr meldeten mehrere Notrufteilnehmer der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Waldshut-Tiengen, dass in Strittberg eine Scheune brennen würde. Wie sich vor Ort zeigte, befand sich das landwirtschaftliche Anwesen in Vollbrand.

Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus weitestgehend verhindern, sodass nur der landwirtschaftliche Teil komplett abbrannte, das Wohnhaus selbst dennoch stark beschädigt wurde. Die Löscharbeiten sollen laut Einsatzleiter der Feuerwehr die ganze Nacht andauern, da die Brandnester in der Zwischendecke und in den Heuballen nur schwer in Griff zu bekommen sind.

Der entstandene Sachschaden liegt geschätzt bei ca. 1.000.000 Euro.

Es kam zu keinem Personenschaden. Tiere wurden nach jetzigem Kenntnisstand ebenfalls nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Höchenschwand, St. Blasien, Häusern, Menzenschwand, Albtal, Albbruck, Waldshut, Lauchringen und Weilheim mit ca. 150 Mann, 20 Fahrzeugen und einer Drohne. Das DRK war mit 5 Fahrzeugen und 10 Mann vor Ort.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Millionenschaden bei Scheunenbrand auf Bauernhof in Höchenschwand

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer