18.07.2018 09:30

Hannover

Niedersachsen

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

Ein PKW fuhr heute Morgen auf der Bundesautobahn 2 (BAB 2) mit hoher Geschwindigkeit auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auf. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät befreien. Er erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 9:30 Uhr war ein Mercedes PKW aus ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug aufgefahren und klemmte unter dem Anhänger fest. Der 42-jährige Fahrer wurde bei dem Aufprall in seinem völlig zerstörten Mercedes schwer eingeklemmt.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte begann umgehend die aufwendige technische Rettung mit dem hydraulischen Rettungsgerät. Ein Notarzt sowie die Besatzung eines Rettungswagens versorgten und stabilisierten den Mann schon während der technischen Rettungsmaßnahmen. Nach 20 Minuten konnten die Einsatzkräfte den Patienten an den Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde er ins Krankenhaus transportierten. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Während der Rettungsmaßnahmen wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 10 Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer